PETER PAN SPEEDROCK – Lucky bastards

Nachdem das Album schon weit vor Veröffentlichung durch Bitzcore auf dem niederländischen Stammlabel der Band Suburban Records herauskam, kann sich nun jeder seinen persönlichen Adrenalin Schub geben lassen! Diesmal sind die drei Jungs von PETER PAN SPEEDROCK noch weiter gegangen und lassen sich gleich von Kurt Bloch produzieren, der auch einigen Ihrer absoluten Lieblingsbands, wie NASHVILLE PUSSY und den DEVIL DOGS, die hier mit Ihrem „back in the city“ gehuldigt werden, den richtigen Sound verpasst hat. Dadurch ist der omnipräsente Einfluss von MOTÖRHEAD und AC/DC ein wenig in den Hintergrund getreten und die Band integriert mehr flotten Punk Esprit in Ihre Songs und wo der Vorgänger noch ein wenig zu Riff orientiert war , entspricht dieser Sound der Band doch eher und lässt das ganze Album homogener und flüssiger wirken. Das nun aber keine Angst aufkommt, denn die großartigen Mitgröhl Refrains sind natürlich geblieben und Hits sind hier zu Hauf zu finden, wie das programmatische Uptempo Stück „always drunk, always loud, always right!“, der punkige Smasher „lone star city“, der Finger-in-the-Air Midtempo-Kracher „lucky bastards“, sowie der den Speedrock Hooligans gewidmete, mit Oi Sprengseln versehene, Song „bareknuckle boys“! PETER PAN SPEEDROCK sind sich treu geblieben und dafür werden Sie geliebt, ebenso wie für Ihre Konzerte, die jedes Mal eine schweißtreibende Angelegenheit sind und immer in eine großartige Party ausufern. Wer täglich seine Portion Adrenalin in Form von High Energy (Speed) Rock benötigt, muss sich diese Platte zulegen und das Restgeld noch in einen Sechser Pack Bier investieren und schon geht es los…

Bewertung: 8/10

Veröffentlichungsdatum: 01.09.2003