THE CHANGE – s/t

Nach einer zwei Track 7“ auf Monument Records erscheint am 27. Januar 2004 die Debut CD der Schweden Hopefulls THE CHANGE. Untergekommen sind die Jungs mitterweile bei Porcells (YOT, JUDGE, SHELTER) Fight Fire with Fire Records.
THE CHANGE haben sich aus den Resten der Schwedisch/Norwegischen Band SUBJECT TO CHANGE formiert und mit dem neuen Sänger Anton Klint (Ex TRY MY LIFE, ONE STEP CLOSER) einen sehr fähigen Shouter gefunden.
Im Presseinfo werden THE CHANGE mit SOIA, CIV und DAG NASTY verglichen. Und besonders der Vergleich mit SICK OF IT ALL („test of time“) ist durchaus passend, so erinnert nicht nur der Gesang Klints phasenweise an Lou Koller. Aber auch neuere AGNOSTIC FRONT („worn out“) können als Hausnummer durchgehen.
Ganz besonders erinnern mich THE CHANGE jedoch auch an ON THE RISE („dust“, „dont look back“) aus New York.
Halt teilweise sehr melodischer, stark US amerikanisch geprägter Hardcore.

Allein die noch nicht immer 100% griffigen Songs und die doch sogar für eine HC Platte arg kurze Spieldauer von nur 20 Minuten sind noch verbesserungswürdig.
Ansonsten: Ein durchaus ordentliches Debut.

Bewertung: 7/10

Veröffentlichungsdatum: 27.01.2003