NO°RD – Dahinter die Festung

Die Jungs on NO°RD habe ich vor ein paar Monaten bei einem Konzert in einem winzigen Keller eines alternativen Wohnprojektes in Hamburg gesehen und war beeindruckt, mit wie viel Elan die Dortmunder trotz der beengten Verhältnisse und gerade einmal drei Dutzend Zuschauern ihr Set heruntergespielt haben. Nun läuft hier ihre erste LP und bestätigt den positiven Eindruck, den sie damals bei mir hinterlassen hatten. Ich bin allerdings ein wenig über die starke DUESENJAEGER-Ähnlichkeit überrascht, die mir live gar nicht aufgefallen war. Doch bei Liedern wie „Slalom“, „Bungee“ oder „Stricke“ sind die Parallelen kaum zu überhören, zumal auch die eigenwillige Art des Sprechgesangs an die Osnabrücker erinnert. Das tut dem Hörvergnügen jedoch keinen Abbruch, denn die Lieder auf „Dahinter die Festung“ sind echt gut geworden und schlagen einen gekonnten Bogen zwischen Melancholie und Wut. Klasse Debüt!

Bewertung: 7,5/10

Veröffentlichungsdatum: 09.09.2016

Über Bernd Cramer 1592 Artikel
Konzert-Junkie & Vinyl-Liebhaber. Schreibt über Musik, ohne zu Architektur zu tanzen.