EASTPAK RESISTANCE TOUR – DVD VOLUME 1

Die erste Ausgabe der Eastpack Resistance Tour liegt bereits einige Zeit zurück. Doch nun bekommt der geneigte HC, Crossover Fan einen Nachschlag in Form einer gut zweistündigen Live-Tour DVD vorgesetzt. Über den Sinn und/oder Unsinn von Live-Video- (Compilations) kann man sicher nach wie vor vorzüglich streiten. Die vorliegende DVD aus dem hause I Scream ist gut. Mehr nicht, aber auch nicht weniger. Abgesehen von jeweils fünf Tracks der vertretenen Bands (BIOHAZARD, AGNOSTIC FRONT, HATEBREED, DISCIPLINE, ALL BORO KINGS, BORN FROM PAIN, BACKFIRE und DO OR DIE) gibt es keine großartigen Specials. Einige Fotos (von den aufgenommenen Auftritten) gibt es zu sehen, die man sich aber sicherlich maximal ein einziges Mal anguckt. Die eingefangenen Gigs jedoch sind sehr gelungen. Gefilmt wurde am 17. November 2002 im sehr schönen und rappelvollem „the Ancienne Belgique“ in Brüssel. Fette Lightshow (Kommentar meines WG Schergen „Ist das n Metal Gig? Bei dem ganzen Lichtern …), guter Sound und wie bereits erwähnt jeweils fünf Songs pro Band. Wie ich finde eine gute und faire Aufteilung. Klar, der eine würde gerne lieber 7 oder 8 Tracks von HATEBREED hören und nur zwei oder drei von den relativ deplazierten ALL BORO KINGS. Aber auch der gute Laurens kann es natürlich nicht Allen immer Recht machen.
BIOHAZARD beschränken sich fast ausschließlich auf altes Material und bringen mit „beaten senseless“ lediglich EIN Post „Urban discipline“ Track. AF hingegen geben drei neuere Songs zum besten (“riot, riot upstart“, “sickness“ und “gotta go“ (mit Damenwahl-Einlage) sowie die Klassiker “victim in pain“ und “crucified“).
Von HATEBREED werden zwei Songs vom ’97 Output “Satisfaction is the death of desire“ sowie drei von der letzten LP “Perseverance“ (2002) gezeigt.
Auch die restlichen Bands bieten meistens einen knappen Querschnitt aus ihren Diskographien.
Eine ordentliche DVD mit gleich acht Bands und einer tollen Show. Mehr als eine ganze Fülle an guten bis sehr guten Live-Videos der beteiligten Bands hat die Eastpack Resistance Tour DVD – Volume 1 allerdings auch nicht zu bieten.
Randnotiz:
Unverständlich wie es passieren kann, dass bei den CREDITS falsche Copyrights gelistet werden können. So handelt es sich natürlich bei „running riot“ nicht um einen Original DISCIPLINE Track, sondern um eine COCK SPARRER Coverversion. Ebenso IRON CROSS „crucified“, welches mal wieder von AGNOSTIC FRONT intoniert wird.

Bewertung: 7,5/10

Veröffentlichungsdatum: 24.11.2009