YUKON BLONDE – On blonde

Das ist endlich mal wieder richtig schöner Pop, wie er sein soll. Großartige Melodien, gute Stimmen, herausragendes Arrangement und ein Gesamtwerk, das sofort in alle Extremitäten fährt und herumzappeln lässt. YUKON BLONDE klingen, als hätten OMD sich auch qualitativ ins 21. Jahrhundert gerettet, nehmen den Staffelstab ohne jede Schwierigkeit auf und spielen sich via Keyboard (so nannte man das früher) ins 80er-geschädigte Herz. Da springt dem Hörer mal der Soul und mal das Neonlicht an, „On blonde“ wirkt eben auch über den Abwechslungsreichtum, mit dem es glänzt. Aber YUKON BLONDE können es auch mit Gitarre, klingen dann wieder nach reinstem Indie-Pop der Hymnenklasse. Die Kanadier spielen sich und den Hörer in einen lang anhaltenden Rausch, aus dem man dann auch noch ohne Kater erwachen darf. Diese Band macht einfach Freude und beweist, wie wundervoll Pop sein kann, wenn er von Herzen und mit viel Ehrlichkeit daherkommt. Der Spaß, den YUKON BLONDE an ihrem Schaffen haben, überträgt sich über die Klangwellen direkt auf den Rezipienten.

Bewertung: 7,5/10

Veröffentlichungsdatum: 12.06.2015

Über Simon-Dominik Otte 987 Artikel
Mensch. Musiker (#Nullmorphem). Schauspieler (#BUSC). Rezensent (#blueprintfanzine). Come on, @effzeh! AFP-Fan. (#Amandapalmer). Lehrer. Und überhaupt. Und so.