TISCHLEREI LISCHITZKI – Kommunikation ist…

Das Einmann-Label Elfenart Records entwickelt sich immer mehr zu einem Garanten für niveauvolle, deutschsprachige Punkrockveröffentlichungen. Nachdem die Menschheit letztens erst mit dem sehr gelungenen Debüt-Album von SNOERD beglückt wurde, steht mit TISCHLEREI LISCHITZKI nun das neueste Label-Pferdchen im Stall. „Kommunikation ist…“ steht eigentlich für „Kommunikation ist der erste Schritt zum Abbau der eigenen Persönlichkeit“ und ist bereits das dritte Album der Band aus dem niedersächsischen Studentenstädtchen Lüneburg. Vergleichbar mit Bands wie RAZZIA, GRAUE ZELLEN oder PROJEKT SCHWARZ ROT macht die Gruppe spielerisch versierten Punkrock mit durchdachten gesellschaftspolitischen Texten, die erfreulicherweise ohne Parolen auskommen. Mir persönlich gefällt vor allem die Gitarrenarbeit ziemlich gut, die gelegentlich auch mal an die eine oder andere Hamburger Band aus dem Umfeld eines gewissen Herrn Rachut denken lässt und nicht auf Krampf versucht, durch Geschwindigkeit zu punkten, sondern durch ihren Stil sehr zu der besonderen Atmosphäre der Lieder beiträgt. Doch das Schönste an „Kommunikation ist…“ ist die Tatsache, dass sich bei jedem Hördurchgang weitere Melodien im Ohr festsetzen und das Album jedes Mal ein kleines Stück weiter über sich hinaus wächst. So bleibt letztendlich die Erkenntnis, dass Deutschpunk auch im Jahre 2008 noch interessant sein kann. Gute Arbeit, Herr Tischlermeister!

Bewertung: 7,5/10

Veröffentlichungsdatum: 02.05.2008

Über Bernd Cramer 1594 Artikel
Konzert-Junkie & Vinyl-Liebhaber. Schreibt über Musik, ohne zu Architektur zu tanzen.