DOME LA MUERTE AND THE DIGGERS – s/t

Once again back to the good old 1960s! Wenn man sich dieser Epoche angenommen hat, bleibt man zeitlebens jung und ewiger Rebel. Das zeigt sich besonders in den Texten. Die Band-Hymne „Sorry, i’m a digger“ vereint alle Antipathien gegen Eltern, die Polizei, gegen die Welt und die ganzen Loser, die auf ihr leben. Dagegen kann man den süßen Seiten des Lebens, in Form von stoned und betrunken sein, um so mehr abgewinnen. Musikalisch bieten DOME LA MUERTE AND THE DIGGERS anständige, bestenfalls klassische Unterhaltung. Minimale Instrumentierung, hier mal ’ne Mundharmonika, dort ’ne Orgel, gelegentlich eine paar weibliche Vocals, hier ein Stomp und dort ein bluesiger Einschlag. Das Debüt bietet keine herausragend guten Songs, sondern läuft gemächlich durch. Geht in Ordnung.

Bewertung: 5/10

Veröffentlichungsdatum: 16.05.2008