THE GOGETS – Narcotic views of life

Bei THE GOGETS aus Österreich (bitte nicht mit den letztens hier abgehandelten THE GO SET aus Melbourne verwechseln!) handelt es sich um eine seit 2004 existierende Band, deren Mitglieder sich – wenn man den Bandfotos Glauben schenken darf – noch eines relativ juvenilen Alters erfreuen. Umso erstaunlicher, dass sie bereits eine Südost-Asien-Tour hinter sich haben und im Zuge dieser auch vom Rolling Stone interviewt wurden. Davon kann so mancher alteingesessene Punkrock-Musiker nur träumen… Nun liegt mit „Narcotic views of life“ auch das erste Album der Band vor, welches bereits 2006 aufgenommen wurde, aber aus mir unbekannten Gründen erst jetzt erscheint. Insgesamt scheint der Punkrock der drei Herrschaften stilistisch nicht ganz festgelegt zu sein. Mal wird mit der melodischen Hardcore-Schiene geliebäugelt, dann gibt es wieder ein paar schnelle Ska-Offbeats, dann kommt wiederum der alte Wegbegleiter Pop-Punk zum Zuge, zwischendurch wird auch mal dem Rock’n’Roll gefrönt, und eine pianogeschwängerte Quoten-Ballade gibt es natürlich auch. Bei einigen Stücken fühle ich mich zudem sehr an ANTI-FLAG erinnert, was zum Teil an der Stimme des Sängers liegt, aber auch stellenweise an der Musik selbst (bei dem Song „The exit door“ hat man sich wohl doch etwas zu stark an der Hymne „The press corpse“ der US-Politpunks orientiert…). Dennoch ist „Narcotic views of life“ unterm Strich ein passables Erstlingswerk, dem allerdings ein wenig die Stilfestigkeit fehlt. Mal sehen, was da noch kommt, denn Steigerungspotential ist bei dieser jungen Band auf jeden Fall vorhanden.

Bewertung: 6/10

Veröffentlichungsdatum: 30.03.2008

Über Bernd Cramer 1592 Artikel
Konzert-Junkie & Vinyl-Liebhaber. Schreibt über Musik, ohne zu Architektur zu tanzen.