RIKA / EVERTON – Split-12

Die Bands RIKA und EVERTON halten seit einigen Jahren die Emo-Fahne in unserem Nachbarland Österreich hoch und teilen sich nun passenderweise diese schicke, auf 500 Stück limitierte Vinyl-12″, der, wie heutzutage beinahe schon üblich, ein MP3-Downloadcode beiliegt. Nachdem der obligatorische Münzwurf entschieden hat, dass ich mir zuerst die drei Songs von RIKA zu Gemüte führe, fühle ich mich auch gleich zurück in die 90er Jahre versetzt, als Bands wie JIMMY EAT WORLD, MINERAL oder TEXAS IS THE REASON Indie-Einflüsse in den bis dato eher aus dem Hardcore kommenden Emo-Sound einbrachten. Verspielt, stellenweise geradezu sphärisch gehen die vier Ösis dabei vor, und es bedarf einiger Durchläufe, bis man die Stücke vernünftig greifen kann, aber dann machen die Songs richtig Spaß. EVERTON stehen dem mit ihrer Seite der Mini-LP prinzipiell in nichts nach, gehen allerdings etwas aufbrausender und strukturierter zur Sache. Gekonnt reizen sie die Wechsel zwischen ruhigen, melancholischen Momenten und krachigen Gegenparts aus und gefallen mir persönlich dadurch noch einen Tick besser als ihre Kollegen von RIKA. Insgesamt ergänzen sich die beiden Bands perfekt, und wer dem Indie-Emo der vergangenen Dekade etwas abgewinnen kann, der bekommt mit dieser Platte ganz großes Gefühlskino im handlichen 12-Zoll-Format.

Bewertung: 7/10

Veröffentlichungsdatum: 00.00.2009

Über Bernd Cramer 1594 Artikel
Konzert-Junkie & Vinyl-Liebhaber. Schreibt über Musik, ohne zu Architektur zu tanzen.