NONSTOP STEREO – Solides Grundrauschen

„Solides Grundrauschen“ – selten passt ein Albumtitel mal so gut zur abgelieferten Musik. Voll auf den Punk(t) sozusagen. Knackige Gitarrenriffs, gerne auch mal mehr als drei Akkorde, und melodischer Gesang und deutsche Texte. Damit ruft man zwar keinen Staatsstreich hervor, aber da Bands wie MUFF POTTER oder TURBOSTAAT gerade aktuell dafür sorgen, dass die deutsche Sprache auch in der härteren Musik den ihr gebührenden Platz einnimmt, könnten NONSTOP STEREO sich durchaus ein Scheibchen vom kargen Kuchen, den es heutzutage nur noch zu verteilen gibt, einverleiben. Hervorgegangen aus der Punkrockband BASH!, schreddert man sich irgendwo zwischen WIZO und RAMONES durch 16 Stücke. Die Produktion kann sich hören lassen, und trotzdem fehlt der ganzen Geschichte etwas der Biss. Es kratzt und beißt irgendwie nicht, und auch textlich fehlt der Wille zur Provokation. So ist der beste Song auf „Solides Grundrauschen“ der Albumeinsteiger „Gute Zeiten/scheiß Momente“. Wenn NONSTOP STEREO sich beim nächsten Album an diesem Qualitätslevel orientieren, könnte es mit ihnen noch was werden. Live macht das Ganze aber sicherlich viel Spaß. Also, hingehen und mal anchecken!

Bewertung: 5,5/10

Veröffentlichungsdatum: 12.10.2007