MISS LI – Dancing the whole way home

Obwohl ich eher ein Freund von härteren Gitarrensounds und männlicher Gesangsstimme bin, habe ich eine Schwäche für weiblichen Indie-Pop. KATE NASH, THE PIERCES, AMY MACDONALD oder auch LILLY ALLEN finden regelmäßig Platz in meinem CD-Spieler. Nun auch erstmals Indie-Pop aus Skandinavien. „Dancing the whole way home“, das neue Album der Schwedin MISS LI ist einfach ein Traum! Ein bisschen LILLY ALLEN, ein bisschen von THE PIERCES und ganz viel eigener Sound machen das Album zu einem Hörgenuss. Jedes Lied klingt anders und weiß teilweise beim ersten oder auch erst beim fünften Mal hören zu überzeugen.
Die Highlights des Albums bilden der gleichnamige Song „Dancing the whole way home“ und „Burgeois shangri-la“. Besonders der Tanz nach Hause lässt einen genau das fühlen, was MISS LI uns erzählen will: Frisch verliebt den Weg nach Hause tanzen. Danke für diesen wunderbaren Song.
Abschließend bleibt zu sagen, dass es mich verwundert, nicht eher von der Miss gehört zu haben. Aber mit dieser Platte sollte sich das bald ändern!

Bewertung: 9/10

Veröffentlichungsdatum: 19.06.2009