MAD X-RAY – Fire action

Nach dem 2002er Album „Terz“ ist dies nun der sympatischen Drei- Mann-Band viertes Album, das mit seinem schicken Design (leider im konformen Schwarz – Weiß – Rot gehalten) den Konsumenten auf weit mehr als Anfänger-Geschrammel vorbereitet. Und das Außen-hui-innen-pfui-Prinzip kommt hier nun wirklich nicht in Frage! Ein voller, reifer Sound wird dem Hörer geboten, sehr treibend und in seinen Anklängen an BLACKMAIL oder HARMFUL gut laut zu hören, dann wieder akkustisch werdend, weiter treibend, an die Grenzen der psychedelischen MOTORPSYCHO stoßend, bevor eine der Band wohl ganz eigene Schrägheit zutage tritt, die dem angenehm überraschten Hörer einfach gefallen muss: die Musik wird laut, der Rythmus abgehackt und die Melodien mit feinen, fiesen Missakkorden gespickt. Das alles lässt nicht nur auf musikalisches Können schließen, sondern auch auf Humor, und diese Mischung macht wohl die – wenn ich das mal so schreiben darf, ohne sie zu kennen – besondere Attraktivität der Band aus. Also: Anhören, Angucken, – !

Bewertung: 8/10

Veröffentlichungsdatum: 25.08.2005