LOS RAW GOSPELS – El fantasma EP

Ein kleines, aber feines Label „aus der blutigen Arktis“ (Selbstbeschreibung im Info) macht mit einer neuen tollen Veröffentlichung auf sich aufmerksam. Konnten uns kürzlich erst eine Single der JOLLY JUMPERS und ein Tribut an die COSMIC PSYCHOS begeistern, so schickt Dull City Records mit LOS RAW GOSPELS eine weitere klasse Band ins Rennen, die mit Gospel natürlich so wenig am Hut hat wie ein Punkrocker mit ’nem Veggie-Burger. Stattdessen trashen uns Jay Deluxe, Fiery Jack und Tony Mortis sechs Songs um die Ohren, die mit niemandem besser verglichen werden können als den heiligen OBLIVIANS. Die Besetzung (Gitarre, Gitarre, Drums) ist dieselbe, das Gitarrenspiele, die Attitüde – einfach alles. Und wer die alten Singles der drei Männer aus Memphis liebt und seit ihrem Split noch immer nach einem ebenbürtigen Ersatz sucht, sollte die drei Freaks aus London, Finnland und Spanien unbedingt mal antesten. Zwar noch nicht ganz das Kaliber der „Popular Favorites“, aber bis die OBLIVIANS so weit waren, dauerte es schließlich auch ein paar Jährchen. LOS RAW GOSPELS sind jedenfalls auf dem besten Wege dorthin und Dull City Records sowieso!

Los Raw Gospels: losrawgospels@hotmail.com

Bewertung: 7,5/10

Veröffentlichungsdatum: 15.05.2005