KING OF CLUBZ – The day you die

Angepisster, leicht metallischer Hardcore mit massenhaft brutalen Breakdowns ist das, was die fünf Jungs aus Iowa auf ihrem Debüt präsentieren. Die Platte ist zwar mit ihren fünf Songs viel zu kurz geraten, aber so verdammt geil, dass man nach den knappen 20 Minuten seine komplette Wohnung zu Sperrmüll zerlegt hat. Wer A DEATH FOR EVERY SIN oder die ersten beiden HATEBREED Scheiben mag, wird diese Band lieben.
Außerdem können Bands, bei denen Candace von WALLS OF JERICHO als Gastsängerin einspringt, gar nicht schlecht sein, oder??

Bewertung: 7/10

Veröffentlichungsdatum: 05.04.2004