JULIA – Auf Tour mit BILLY TALENT

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Gerade eben haben JULIA bei uns ihr neues, gutklassiges Album "Sunrise" veröffentlicht und gehen auf Tour mit BILLY TALENT. Gründe genug für ein Gespräch!

[F]Demnächst steht eine Tour im Vorprogramm von BILLY TALENT an. Das ist eine gute Chance, ein breites Publikum zu erreichen, denn BILLY TALENT sind nicht gerade eine Standard-Band und ziehen ein sehr gemischtes Publikum an. Wie seid ihr an die Tour gekommen und wie sind eure Erwartungen diesbezüglich?
[A]Alex: Stimmt, wir betrachten es als Privileg, vor einer Band zu spielen, die wir alle vier sehr mögen, und die auch noch auf so ein großes Publikumsinteresse stößt. Dass wir dabei sein dürfen, verdanken wir einer Verkettung von ein paar glücklichen Zufällen. Wir erwarten einfach nur gute Konzerte, unsere bisherigen Erfahrungen als Support waren durchwegs positiv, und wir sind guter Hoffnung, dass uns auch die BILLY TALENT-Fans positiv aufnehmen werden, zumal uns ja sicher auch der eine oder andere schon kennt…..

[F]Ihr seid ja eine sehr tourfreudige Band, seit Mitte 2000 habt ihr mehr als 300 Gigs runtergerissen. Was ist wichtiger: Tour oder Studioarbeit?
[A]Beides wichtig. Touren ohne Platte macht wenig Sinn. Eine Platte machen, ohne sie dann live zu promoten, ebenso wenig. Spaß machen tut beides, und die Abwechslung hält uns schließlich alle am Leben…

[F]Ist bei soviel Aktivität der Band überhaupt noch Zeit für einen Job und Familie? Oder könnt ihr schon von der Band leben?
[A]Die Zeit für einen (Halbtags-)Job muss bleiben, denn leben können wir davon noch lange nicht……aber mit Kindern wäre der Terminplan wohl auch schwer einzuhalten. Da wir im wesentlich selbst das finanzielle Risiko tragen und keine fetten Vorschüsse oder Budgets zu verbraten haben, liegt es an uns, das alles auf die Reihe zu kriegen…. Aber irgendwie geht’s schon (nicht zuletzt aufgrund unseres schon wachsenden Bekanntheitsgrades in unserer Heimat)…

[F]Demnächst veröffentlicht ihr eurer neues Album „Sunrise“, das meiner Meinung nach durchweg für gute Laune sorgt und sich nicht in die Schlange der Schlechte-Laune-Platten vieler Bands einreit.
[A]Wollen wir auch nicht.

[F]Wenn ich euch kategorisieren müsste, würde ich euch dem Alternative Rock zuschreiben und nicht, wie oft erwähnt, in die Grunge-Ecke stecken. Ihr verbreitet ein viel positiveres Flair, was sehr erfrischend ist. Wie nennt ihr euren Stil selbst?
[A]Alternative Rock trifft es ziemlich gut, aber wir wollen uns da nicht allzu festlegen, zumal es auch einige Ausflüge in Punk – Emo – Gitarrenpop-Gefilde gibt. Wichtig ist der Song an sich.

[F]Was unterscheidet euch als europäische Band von euren amerikanischen Kollegen, die sich in der Regel bierernst geben?
[A]Kann ich schwer sagen. Wir nehmen unsere Musik schon ernst, aber uns selbst vielleicht nicht so. Aber mal ehrlich: wir alle machen seit vielen Jahren Musik und haben schon viele Erfahrungen gemacht. Nach einer gewissen Zeit kommt man drauf, dass alles nicht so ernst zu nehmen ist… Wichtig ist: sich selbst bei der Sache, die man macht, wohlzufühlen….

[F]2005 habt ihr den offiziellen Eishockey-WM-Song abgeliefert. Erzählt doch mal ein wenig, wie es dazu kam und was es im Endeffekt bewirkt hat.
[A]Auch da: glücklicher Zufall. Letztendlich hat es in unserer Heimat einiges an Aufmerksamkeit generiert. Weitere Effekte sind zu vernachlässigen meiner Meinung nach. Ja gut…einige Leute erkennen live den Song, aber das war’s auch schon. War aber trotzdem eine witzige Erfahrung, dort im Stadion bei der Eröffnung zu spielen und den ganz Zirkus rundherum mitzubekommen. Du kannst mir glauben: auch das ist nicht ernst zu nehmen….

[F]Ursprünglich sollte euer neues Album „Sunrise“ ja bereits im Februar veröffentlicht werden. Warum kommt es jetzt erst ca. vier Monate später auf den Markt?
[A]VÖ in unserer Heimat war auch am 10.02. Die Deutschland-, Schweiz- und Ungarn-Veröffentlichung war immer für Juni geplant, da man hier viel mehr Promovorlauf braucht als für Österreich allein und wir die Zeit genutzt haben, mal wieder ausgiebig bei uns zu touren.

[F]Seit ihr mit Musikvideos in den Medien vertreten, und wie wichtig ist das Medium Musikvideo für euch? Einige eurer Lieder, z.B. „technology“, „everlasting“ oder „nothing“ sind doch potentielle Hits!
[A]Sind wir. Zu "Technology" und "Everlasting" gibt es bereits Videos, die auch auf gotv (wichtiger Musiksender in A) brav rotieren. Für D werden wir wohl hauptsächlich im Leftfield-Bereich damit punkten können, da auf MTVIVA eher keine Indie-Bands (mit Indie meine ich unsere Struktur) stattfinden.

[F]Wer sind eure musikalischen Vorbilder?
[A]Kann nur für mich sprechen: Flea (als Bassist), aktuelle Bands, die ich mag: THRICE, BILLY TALENT, THE USED, FINCH, JIMMY EAT WORLD, DASHBOARD CONFESSIONAL, BIFFY CLYRO. Old(er) stuff: ZEPPELIN, SKUNK ANANSIE, HELMET, SOUNDGARDEN, etc. Aber ich mag auch Jazz (COLTRANE, etc.)UND: HELGE SCHNEIDER!

[F]Wie geht es anschließend nach der Tour mit BILLY TALENT weiter?
[A]Im Sommer werden wir auf Festival-Tour sein (u.a. Southside, Sziget-Festival, Open Flair, etc.) und u.a. auch Tschechien, Ungarn, Schweiz und natürlich intensiv Deutschland und Österreich bereisen.
Im Herbst/Winter werden wir wieder nach Deutschland kommen für ausgiebige kleine Clubshows, diesmal als Headliner. Hope to see you there!