HEIDEROOSJES – 20 years: Ode & tribute

Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! 20 Jahre HEIDEROOSJES, das steht für mittlerweile über 2.000 schweißtreibende Konzerte, neun Studioalben sowie zahlreiche Singles & EPs! Da darf sich Hollands beliebteste Punkrock-Band zum Geburtstag auch gerne mal selber ein ganz besonderes Geschenk machen, welches nun in Form von „20 years: Ode & tribute“ vorliegt: Ein Doppelalbum, auf dem – der Name lässt es bereits erahnen – die HEIDEROOSJES fließig covern und gecovert werden. An der Aufmachung wurde jedenfalls nicht gespart: Das edle schwarze Digipak mit silbernem Prägedruck macht ordentlich was her. Schauen wir also mal, was der Tonträger inhaltlich zu bieten hat…
Auf CD 1 huldigen die HEIDEROOSJES ihren musikalischen Vorbildern und spielen nicht nur erwartungsgemäß Punkrock- und Hardcoresongs ihrer Vorbilder wie etwa PENNYWISE, SPERMBIRDS, RAMONES, MISFITS und UNIFORM CHOICE nach, sondern haben auch einige Überraschungen in petto, wie etwa Stücke von NIK KERSHAW, THE STRAY CATS sowie einiger niederländische Interpreten wie dem Kabarettisten JEROEN VAN MERWIJK oder der NL-Rocklegende GOLDEN EARRING. Dabei schaffen sie es in den meisten Fällen, den Stücken gleichzeitig den HEIDEROOSJES-typischen Poppunk-Sound zu verleihen, aber gleichzeitig die ursprüngliche Stimmung der Originaltitel zu erhalten. Zum Schluss erwartet den Hörer dann noch ein lustiges METALLICA-Medley.
Auf CD 2 dürfen dann 16 Bands Lieder der HEIDEROOSJES neu interpretieren, wobei die Bandauswahl jedoch auf den ersten Blick ziemlich ernüchternd ausfällt: Sämtliche vertretene Bands stammen aus den Niederlanden oder Belgien, und außer PETER PAN SPEEDROCK und THE KIDS sucht man vergeblich nach hierzulande bekannten Namen. Das bedeutet natürlich nicht zwangsläufig, dass die vertretenen Bands ihr Handwerk nicht verstehen – vor allem die Songs von BLØF, BACKFIRE und THE APERS können sich durchaus hören lassen, und einige Interpreten wie die HipHopper THE OPPOSITES oder JACQUELINE GOVAERT (mit einer Piano-Version von „Time is ticking away“) überraschen mit erfrischend ungewöhnlichen Klängen. Doch angesichts der zahlreichen guten Kontakte zu internationalen Punkrockgrößen hätte ich mir schon den einen oder anderen Hochkaräter auf der Tracklist gewünscht.
Fazit: Alles in allem haben die HEIDEROOSJES mit „20 years: Ode & tribute“ zwar ein interessantes und kurzweiliges Werk veröffentlicht, für dessen vollständigen Genuss jedoch eine gewisse Zuneigung zu der Band Grundvoraussetzung sein sollte.

Bewertung: 6/10

Veröffentlichungsdatum: 29.05.2009

Über Bernd Cramer 1594 Artikel
Konzert-Junkie & Vinyl-Liebhaber. Schreibt über Musik, ohne zu Architektur zu tanzen.