EFTERKLANG – Parades

Es gibt, das darf man doch auch mal sagen, nicht nur den tristen, den grauen Herbst, sondern doch auch den goldenen. Dieser ist einer. Und der bescherte mir unlängst nicht nur neue Musik von RADIOHEAD, sondern keine zwei Wochen später nun auch das aufgeregt erwartete zweite Album von EFTERKLANG. Wunderbare Platten zum Sich-Einmümmeln und Es-sich-gemütlich-machen, nachdem man tagsüber noch Futter gesammelt hat für den Winter.
Dieses Album kommt wie gerufen. Denn das Debüt dieser Band, das bereits vor drei Jahren veröffentlicht wurde, habe ich erst vor wenigen Monaten zum ersten Mal zu Gehör bekommen und ist eine der von mir am häufigsten gehörten Platten in diesem Jahr. Denn darauf versammelt sind Songs, die auf unglaubliche Weise filigrane Elektronik, wunderschöne Pop-Miniaturen mit groß angelegtem Orchester samt Chorgesängen verbinden.
Für mich gibt es also nun „schon“(für die, die wacher waren als ich, „endlich“) ein neues Album. Das, kurz gesagt, ähnlich gut ist, wie „Tripper“, jedoch eine etwas andere Qualität hat. Es ist ein nächster Schritt, das Dokument einer Entwicklung, die sich schon auf den Stücken der „Under giant trees“-EP andeutete, die vor einigen Monaten erschien. Die Elektronik-Elemente sind sehr viel weiter in den Hintergrund gerückt, ein Umstand, den ich ein wenig bedaure, der sich aber verschmerzen lässt. Und ganz verschwunden sind sie glücklicherweise auch nicht.
Darüber hinaus sind die Zutaten zu den neuen Stücken im Grunde dieselben geblieben. Musik ohne Raum und Zeit, mehr als 30 Musiker hat sich die Band dieses Mal eingeladen, und sie kriegt es nach wie vor hin, wie in der Single „Mirador“, einen Song eine kleine Pop-Perle sein zu lassen, während dabei ein kompletter Spielmannszug durch das Zimmer marschiert.
Auch auf „Parades“ leistet sich die Band keine Nachlässigkeit. Sie überzeugt durch kluges Songwriting, ein sicheres Händchen für Melodie und die musikalische Umsetzung, die, ganz gleich, ob sie nun euphorisch ist wie etwa ARCADE FIRE, oder auch ganz, ganz leise, an jeder Ecke eine Vielzahl toller Ideen bereit hält. Wunderschön.

Bewertung: 9/10

Veröffentlichungsdatum: 19.10.2007