JIM PETERIK – Above the storm

Jahre lang hat JIM PETERIK unter dem Banner anderer Bands (u.a. PRIDE OF LIONS, SURVIVOR, 38 SPECIAL) oder für andere Bands Hits als Songwriter geschrieben (u.a. SAMMY HAGAR von VAN HALEN). Nun war es endlich an der Zeit ein Solo-Album unter seinem eigenen Namen auf den Markt zu werfen. Jim hat in seiner Karriere schon mit einigen hervorragenden Sängern gearbeitet, darunter junge Talente wie Toby Hitchcock oder bekanntere wie Don Barnes oder Jimi Jamison, nun steht er endlich wieder selbst hinter dem Mikro! Neben dem Gesang hat er nicht nur den Löwenanteil der Gitarren eingespielt, sondern auch Teile der Bassspuren und des Keyboards. „Above the storm“ kann man gut als klassisches AOR-Album mit Schmackes bezeichnen! Neben AOR-Standards wie „live life“ finden sich einige sehr schöne Stücke, darunter das mit einem leichten Soul Touch aufwartende „burning with a reason“. Hier wird er von Lisa McClowry unterstützt, die schon an Jim’s „World-Stage“- Projekt beteiligt war. Ausfälle gibt es selbst nach häufigem Hören nicht, so dass man uns 13 Songs und fast eine Stunde lang eine Lehrstunde in Sachen melodischer Musik gibt. Schade nur, dass diese Musik nicht mehr so gewürdigt wird, wie es noch vor Jahren der Fall war. Aber es scheint Besserung in Sicht, da sich die letzte JOURNEY nicht schlecht verkauft hat und die neue TOTO sich im Moment in den amerikanischen und deutschen Charts tummelt.

Bewertung: 8,5/10

Veröffentlichungsdatum: 24.03.2006