CORRODED – State of disgrace

Heavy Rock ist normalerweise nicht mein Ding. Doch was CORRODED auf „State of disgrace“ abliefern, nötigt mir zweifellos ein respektvolles Nicken ab, und ich möchte fast schon behaupten, dass die Schweden zu den Besten gehören, was Skandinavien derzeit in dieser Richtung zu bieten hat. Okay, die Produktion klingt ziemlich amerikanisch und verhältnismäßig massentauglich (das Album wurde in Schweden bereits vor einem Jahr veröffentlicht und stieg dort prompt auf Platz zwei in den dortigen Charts ein!), doch genau hierdurch wird das perfekte Wechselspiel aus eingängigen Gesangslinien und trockenen Riffs erst richtig in Szene gesetzt. Was dem Album hingegen gut getan hätte, wäre ein wenig mehr Wagemut beim Songwriting, denn ungeachtet ihrer Qualität sind die Lieder so überraschungsarm wie eine Bauern-Eröffnung beim Schach.

Bewertung: 6,5/10

Veröffentlichungsdatum: 18.10.2013

Über Bernd Cramer 1594 Artikel
Konzert-Junkie & Vinyl-Liebhaber. Schreibt über Musik, ohne zu Architektur zu tanzen.