ABLE BAKER FOX – Voices

Es gab eine Zeit, in der klang jede zweite Band wie AT THE DRIVE-IN, bzw. hat es versucht. Irgenwann war das vorbei, und BILLY TALENT dominierten den Mainstream und das Klangbild.
ABLE BAKER FOX kommen jetzt unerwartet daher. Sie klingen modern, so wie BILLY TALENT, aber gleichzeitig muffig und kratzig. Eher wie aktuell TRIBUTE TO NOTHING. Nicht zu vertrackt, nicht zu viel Mainstream. Aber leider auch manchmal zu undifferenziert. Wenn man die Platte nur nebenbei hört, fällt sie nicht auf, und sie drängt sich nicht auf.
Dabei besteht ABLE BAKER FOX doch zur Hälfte aus den Reed-Brüdern, die mit SMALL BROWN BIKE für viel Furore sorgten. Vielleicht muss man sich auch erst finden, denn das hier ist nicht mal ein Jahr alt, es ist das Ergebnis einer entfachten Euphorie, wieder Musik zu machen. Und irgendwie hat Arctic Rodeo Recordings ein Abo auf alte Helden, die neue Projekte ins Leben rufen, und veröffentlicht nun auch „Voices“.
Ein kleines, charmantes Etwas, das für Fans des Post- irgendwas ohne die Wut ein Geheimtipp werden könnte. Sehr variabel und gerade im Rhythmus vielseitig. Ansonsten fehlt leider der letzt Funke, der ein Feuerwerk entzünden könnte.

Bewertung: 7/10

Veröffentlichungsdatum: 15.08.2008