A5 RICHTUNG WIR – Für immer diese Stadt

Erstmal Hut ab vor diesem gelungenen Artwork: In die Vorderseite des Digipaks wurde (in Mitte des Polaroid-Bildes) ein Loch gestanzt, dazu werden mehrere Einsteckkarten mit verschiedenen Fotomotiven mitgeliefert, so dass man das CD-Cover durch Wechseln dieser Karten einfach verändern kann. Wechselcover bei CDs sind zwar nichts Neues, aber in einer derart originellen und aufwendigen Form habe so etwas bislang noch nicht gesehen.
Die Rede ist vom Album „Für immer diese Stadt“ der Gitarren-Pop-Band A5 RICHTUNG WIR. Irgendwo zwischen VIRGINIA JETZT!, TON und den frühen FOTOS hat sich das Trio häuslich eingerichtet und wagt sich nun nach zwei EPs an ihren ersten Longplayer. Obwohl die Bandmitglieder im Schnitt gerade einmal 21 Jahre jung sind, überraschen sie mit einem äußerst ausgefeilten Songwriting: Die Musik plätschert auch in ihren ruhigen Momenten niemals ziellos vor sich hin, sondern nimmt immer dann, wenn es eintönig zu werden droht, eine interessante Wendung, sei es in Form einer packenden Hookline oder plötzlich eingestreuten, gesprochenen Erzähl-Passagen. Dazu ein Piano hier, ein paar nette Synthie-Spierereien dort, und zu guter Letzt die angenehme Stimme von Sänger Nicolas Kuri mit Texten über Beziehungen und Fernweh. Viel mehr bedarf es nicht für eine hörenswerte Indie-Deutsch-Pop-Scheibe, die einerseits zwar offensichtlich auf ein möglichst großes Publikum abzielt, aber auf der anderen Seite soviel Herzblut intus hat, dass es einem nicht schwer fällt, sie zu mögen.

Bewertung: 6,5/10

Veröffentlichungsdatum: 09.09.2011

Über Bernd Cramer 1592 Artikel
Konzert-Junkie & Vinyl-Liebhaber. Schreibt über Musik, ohne zu Architektur zu tanzen.