TALCO – Videogame

 
Nachdem TALCO in der Anfangszeit von Corona erst mal in den Akustik-Modus umgeschaltet haben und unter dem Pseudonym TALCO MASKERADE agierten, meldeten sie sich jüngst mit ihrer EP „Insert coin“ in ihrem alten Ska-Punk-Gewand zurück. Mit „Videogame“ schieben sie nun ihren siebten Longplayer hinterher und klingen im eröffnenden Titeltrack geradezu so, als wollten sie die herausfordernde Anfangsphase der Pandemie mit einem musikalischen Orkan hinwegfegen: Ein anderthalb Minuten kurzer Punk-Kracher, bei dem der obligatorische Bläser-Einsatz selbstverständlich nicht fehlen darf. Auch in anderen Stücken wie „Via“, „Descarrila“ oder „La venuta di banalita“ wird das Tempo permanent hoch gehalten, wenngleich hier wieder verstärkt Ska- und Folklore-Elemente zum Zuge kommen. Für Verschnaufpausen sorgen lediglich das an einen Piraten-Shanty erinnernde „Psicolabirinto“ sowie der Akustik-Rausschmeißer „Ultimo viaggio“. Insofern kann man TALCO spätestens mit diesem Album bescheinigen, den Weg zurück zur Normalität gefunden zu haben.
 

Bewertung: 8/10

Veröffentlichungsdatum: 30.09.2022

Über Bernd Cramer 1592 Artikel
Konzert-Junkie & Vinyl-Liebhaber. Schreibt über Musik, ohne zu Architektur zu tanzen.