V.A. – Supersonic ’06

Das jährliche Supersonic Festival in Birmingham ist ein Schauplatz für experimentelle, alternative und vor allem auch elektronische Musik. Dieses Jahr wird es vom 11.-13. Juli stattfinden und von Bands wie BATTLES, OXBOW, HARMONIA, GUAPO und viele anderen mit deren Anwesenheit beehrt. Ein ziemlich vielversprechendes Event, und sicherlich lohnt sich dafür ein Ausflug auf die Insel. Dementsprechend hoch waren auch meine Erwartungen an die Capsule-Compilation, ein musikalischer Rückblick auf die Highlights von 2006. Darauf sind auch nicht gerade unbekannte Größen der Musikbranche versammelt, also lauschte ich gespannt ZOMBI, CIRCLE, MODIFIDED TOY ORCHESTRA – und empfand das Lauschen dieser elektronischen Wellenbrecher eher als anstrengend, leicht nervig und ein wenig zumutbar. Plötzlich, sanfte Singer-Songwriter-Gitarrenklänge von MICHAEL GIRA, psychedelischer Free-Folk von ALEXANDER TUCKER, dann ein softes Percussion-Ambiente von MICHAEL ROTHER – ah, etwas ausruhen, bevor man zu endlosen, basslastigen Elektrocollagen von HADDONFIELD ILLINOIS übergeht, dann ein rockig-progressives Stück mit schöner Gitarrenarbeit von UNA CORDA. Es folgt klassisches Geknüppel mit Gesang, kurz: Metal von HIGH ON FIRE und den Abschluss bildet Growling-Grindcore-Metal von MISTRESS. Was soll man dazu noch sagen? Das Artwork ist wirklich sehr schick, das nackte Stecker-Pärchen zwischen fleischfressenden Pflanzen und untoten Bienen, aber die Zusammenstellung bleibt irgendwie lieblos und die Abfolge doch ziemlich eigenwillig. Letztlich kennt man das ja schon von anderen Compilations: die Pralinensammlung hat zwar für jeden das Richtige dabei, aber fast keinem schmeckt die ganze Auswahl.

Bewertung: 5/10

Veröffentlichungsdatum: 16.05.2008