THEE FLANDERS – Back from hell!

Aus Potsdam kommen THEE FLANDERS und haben ihre Seele dem Teufel verkauft, um der Welt weiterhin ihren Psychobilly-Sound näher zu bringen. Nun sind sie „Back from hell!“ und bescheren ihren Fans einen Vorgeschmack auf das Anfang 2006 erscheinende Album „Graverobbing“. Auf dieser EP befinden sich zwei überarbeitete Tracks von vergangenen Veröffentlichungen, darunter „Perverses Schwein 2005“, sowie das Stück „Undead“, welches auf einem Sampler schon mal Tageslicht spüren durfte. Somit bleiben fünf neue Tracks, wobei mir besonders das fluffige Instrumental „Hunting demons“ gefällt. Ansonsten geht es ordentlich düster nach vorne los, bis auf das atmosphärische „Falling down“, wo außer der eindringlichen Stimme Normans nur Orgel und Gitarre zum Einsatz kommen, wobei mich die Stimme hier sehr an die MONSTERS erinnert, was ja immer gut ist. Nebenbei sind THEE FLANDERS natürlich große Horrorfans, und so kommen deutsche Samples aus „Lebendig begraben“ und „Dawn of the dead“ zum Einsatz. Furchteinflößend sehen die Jungs aber auch selbst aus und wären sicherlich meine erste Wahl für die diesjährige Halloween-Party gewesen, aber deshalb muss man doch keine Angst haben, oder Olli? Die CD ist jedenfalls eine runde Sache für Freunde des düsteren Psychobilly-Sounds und macht definitiv Lust auf mehr, vielleicht mehr Blut oder auch einfach nur auf „Graverobbing“ Anfang nächsten Jahres.

Bewertung: 7/10

Veröffentlichungsdatum: 17.10.2005