THE RAZORBLADES – Snapshots from the underground

Über musikalische Neuentdeckungen freue ich mich immer sehr. Wenn dazu noch ein so leidenschaftliches Statement wie hier vorliegt, kann das leicht in Begeisterung umschlagen. Bislang völlig an mir vorbeigegangen sind die Surfpunker THE RAZORBLADES jedenfalls. Völlig zu Unrecht, wie ich feststellen muss. Kaum zu glauben, dass die Herren Rob und Ralph Razorblade nur als Duo unterwegs sind. Seit mehr als zehn Jahren! Dabei hat man mehr als 500 Konzerte weltweit gespielt, und auch der Tourplan zu „Snapshots …“ sieht schon wieder gut gefüllt aus. Nach JANCEE PORNICK CASINO gehören sie damit sicherlich zu den meist beschäftigten Bands aus dem deutschen Rock-Untergrund. Mir gefällt einfach die lockere Herangehensweise, die Stücke nicht in einem Tempo durchzuziehen, sondern sich auf den Song zu konzentrieren. Full-Throttle, melancholisch, laid-back – und immer mit unverblümter Leidenschaft gestaltet man seinen instrumentalen Surf(punk)-Sound abwechslungsreich und lässt diesen mit voller Energie aus den Verstärkern erstrahlen. Ich bin begeistert. Jungs, wir sehen uns in Kürze im Heartbreak Hotel!

Bewertung: 7,5/10

Veröffentlichungsdatum: 01.11.2013