SCHWESSI – Achtung Überlebensgefahr

 

Das Intro zu „Achtung Überlebensgefahr“ lädt bereits ein zum entspannten Leben. SCHWESSI zeigt hier schon ihre zerkratzt-besondere Stimme, um dann mit „Revolution“ so richtig durchzustarten. Und, ich bin ehrlich, mir als Lehrer sind zumeist auch die etwas anderen Schüler:innen lieber als die, die immer brav ihre Hausaufgaben machen und Ja und Amen sagen. Die erstgenannten machen den Job doch erst interessant – wenn auch manchmal anstrengend. Von so einem Leben eines 13jährigen Mädchens erzählt uns SCHWESSI mit diesem Track.
Ähnlich nah am Leben geht es dann auch weiter, „Wer ist das Volk“ verbirgt hinter dem fröhlichen Reggae-Rhythmus eine ziemlich deutliche Gesellschaftskritik. SCHWESSI stellt jede Menge Fragen an das Leben, versucht aber auch, einige zu beantworten, was nicht immer zu mehr Zufriedenheit, aber immer zu mehr Reflektion führt. Da bleibt nicht immer Zeit fürs Selbstmitleid.
SCHWESSI offenbart so manche Wunde, die um uns (vielleicht auch in uns) vor sich hin blutet, legt ihren Text hinein, und es gilt zu hoffen, dass es nicht beim Zuhören bleibt, sondern die eine oder der andere auch etwas vom Gehörten mit in das eigene Leben nimmt.
So ein bisschen klingt SCHWESSI für mich nach WIR SIND HELDEN mit deutlich politischerer Aussage. Dieses erste Soloalbum nach 25 Jahren im Musikgeschäft hat sich mal so richtig gelohnt, „egal, ob du ein Fan von LADY GAGA oder Jesus bist“.

 

Bewertung: 7/10

Veröffentlichungsdatum: 15.10.2021

Über Simon-Dominik Otte 987 Artikel
Mensch. Musiker (#Nullmorphem). Schauspieler (#BUSC). Rezensent (#blueprintfanzine). Come on, @effzeh! AFP-Fan. (#Amandapalmer). Lehrer. Und überhaupt. Und so.