RED LIGHTS FLASH – Free

RED LIGHTS FLASH kommen aus Graz, also richtig – aus Österreich und veröffentlichen ihre neueste Scheibe auf dem ANTI-FLAG-Label A-F Records. Ob das gerechtfertigt ist? Kommt ja nicht jeden Tag vor, dass eine Band aus Österreich auf einem renommierten Ami-Label landet!
Also, eins vorweg: Das Signing ist in jedem Fall gerechtfertigt, seit Tagen bekomme ich die Scheibe nicht mehr aus’m Player raus! Warum habe ich vorher noch nie was von der Band gehört? Das lag wohl daran, dass frühere Scheiben auf dem britischen Label Householdname Records veröffentlicht wurden, und diese in Deutschland und Umgebung so gut wie gar nicht in den Plattenregalen landeten. Jetzt hat man aber mit A-F Records ein entsprechendes Label im Rücken, dass auch die Promo bieten kann, die die Band verdient.
Auf den Vorgänger-Alben wurde noch etwas schnellerer, straighter Punk-Hardcore zelebriert, und auf „Free“ präsentiert man sich wesentlich druckvoller und experimentierfreudiger. So hat es am Anfang ein paar Durchgänge gebraucht, bis alle Songs gezündet haben. Jetzt mal abgesehen von dem Opener „past soul“, der mich sofort begeistern konnte und die Lust auf mehr hervor brachte. Viel Abwechslung macht auch der teils dreistimmige Gesang und bildet somit ein perfekte Nische zwischen aggressiven und melodischen Parts.
Diesen Monat sind die Jungs mit ihren Labelkollegen von PIPEDOWN unterwegs, also schaut euch die Band an! Oder noch besser: kauft euch die Scheibe, und fahrt dann zu einer der Shows – es lohnt sich! Versprochen!

Bewertung: 8/10

Veröffentlichungsdatum: 11.10.2004