NO ONE’S CHOICE – Waiting for summer

Die neue EP von NO ONE’S CHOICE trägt den Titel „Waiting for summer“ und verfügt über ein relativ herbstlich gehaltenes Booklet-Layout. Wer nun jedoch denkt, er hätte es hier mit der berüchtigten Musikrichtung zu tun, die namentlich einer straußverwandten Laufvogel-Gattung mit drei Buchstaben ähnelt, ist auf dem Holzweg. Stattdessen wird lupenreiner Skatepunk zum Besten gegeben. Die sechs Songs sind musikalisch recht versiert und haben zum Teil einen ziemlichen Drang nach vorne, wodurch sie den Hörer schnell mitreißen und sich nicht in drucklosem Geplänkel verlieren, wie es leider sonst so oft bei anderen Bands dieses Genres der Fall ist. Vereinzelte Schmankerl wie die weiblichen Backings im Titelsong oder der Einsatz eines Pianos bei einem Stück bringen zusätzliche Abwechslung und runden dieses musikalische Kleinod ab. In diesem Sinne: Der Sommer kann kommen!

Bewertung: 7/10

Veröffentlichungsdatum: 25.11.2006

Über Bernd Cramer 1594 Artikel
Konzert-Junkie & Vinyl-Liebhaber. Schreibt über Musik, ohne zu Architektur zu tanzen.