MYPROOF – Reason for my justice

Metalcore aus Japan, mal was anderes, oder doch nicht? Liest man den Promo-Sheet, waren sie ja erfolgreich mit ihrer ersten Platte. Nur kann man das nicht nachvollziehen, ich höre die Band zum ersten Mal und was im Land der aufgehenden Sonne wirklich erfolgreich ist oder nicht, davon hat man in der Regel bei uns keinen Schimmer! Die fünf Youngsters aus Japan spielen vertrackten, mit vielen Metal-Solos aufgepeppten Metalcore, orientieren sich aber eher an europäischen 80er Bands als an den angesagten US-Bands. Wie oft in dieser Musikart, wechselt der Sänger zwischen heftigstem Death Metal- und klarem Gesang. Der normale Gesang ist relativ sicher und ist in Ordnung, allerdings habe ich so meine Probleme mit der härteren Gesangsart. Zu austauschbar und ohne großen Wiedererkennungswert klingt sie. Zwar ist „Reason from my justice“ kein schlechtes Album, aber es mit Bands wie AS I LAY DYING, KILLSWITCH ENGAGE oder AVENGED SEVENFOLD (ganz andere Musikrichtung übrigens) zu vergleichen, ist dann doch etwas gewagt!
Kurzweiliges Album, ohne nennenswerte Höhepunkte, aber auch ohne auffällige Ausfälle!

Bewertung: 6/10

Veröffentlichungsdatum: 03.08.2006