ILL NIO – Confession

Dave Chavarri (drums, Ex PRO PAIN und M.O.D.) und seine südamerikanischen Rastafari Jungs sind zurück! Nach 350.000 verkauften Einheiten ihres Debuts „revolution revolución“ und etlichen Support- und Headliner Tourneen (u.a. mit MACHINE HEAD/P.O.D.) haben sie sich wieder im Studio verschanzt, um mit Producer Bob Marlette (BLACK SABBATH/SALIVA/ TRACY CHAPMAN) einen erneuten Latin Metal Cocktail zu mixen.
Neben Neuzugang Danny Couto (Percussion) ist Gitarrist Ahrue Luster (Ex MACHINE HEAD) nun ebenfalls mit von der Partie.
Erst Single -und Videoauskopplung ist das erstklassige „how can i live“, welcher den meisten schon von dem Freddy Vs. Jason Soundtrack bekannt sein dürfte. ILL NIŃO vermischen auf einzigartige Weise (sieht man von den Szene Vorreitern SOULFLY einmal ab) südamerikanische Tribal Rhythmik mit Nu Metal Sounds. Sänger Cristian Machado kann nicht nur hochmelodisch singen sondern auch kräftig Shouten.
Anspieltipps sind das mit Samples unterlegte „re-birth“, der brachiale Opener „te amo i hate you“ und das eingängige „letting go“.

Bewertung: 8,5/10

Veröffentlichungsdatum: 29.09.2003