GOD BLESS THE MONKEY ASTRONAUT – s/t

Der Bandname ist schon mal Weltklasse! Und auch, was die musikalische Seite betrifft, so wissen GOD BLESS THE MONKEY ASTRONAUT durchaus zu überzeugen: Angenehm schrammeliger Indie-Rock mit Pop-Note, leichtem Emo-Einschlag und nicht zuletzt einem nicht zu unterschätzenden Mitsing-Faktor. Die Kölner scheinen Melodien im Gewächshaus zu züchten und pendeln zwischen ruhigen, melancholischen Nummern wie „This silence“, „On the highest roof“ oder „Sunday“ und schnellen Abgeh-Nummern wie „For you and me“ oder „Mona Lisa“. Das flotte „Nora Cheerme“ kann ich mir sogar wunderbar in der Indie-Disco vorstellen, wäre da nicht die etwas zu dumpf geratene Produktion des Albums, die der Durchschlagskraft der Lieder ab und an ein wenig im Wege steht. Abgesehen davon gibt es an diesem Debüt aber nicht viel auszusetzen.

Bewertung: 6,5/10

Veröffentlichungsdatum: 27.07.2012

Über Bernd Cramer 1594 Artikel
Konzert-Junkie & Vinyl-Liebhaber. Schreibt über Musik, ohne zu Architektur zu tanzen.