DOMINIK BAER – On our own

Instrumental betrachtet packt „On our own“ sofort, stimmlich ist diese EP ein kleines bisschen gewöhnungsbedürftig. Hat man sich aber erst einmal etwas auf DOMINIK BAER eingegroovt, taucht man mehr und mehr in das kleine musikalische Universum des Wahl-Heidelbergers ein. Beeinflusst darf man ihn wohl von MUMFORD & SONS früheren Werken nennen, denn deren Begeisterung und Freude spürt man auch in den Songs dieser EP, was nicht zuletzt durch die Wahl der Instrumente (Ukulele, Banjo etc.) unterstrichen wird. Es kommt einem sofort der Begriff DIY in den Kopf, denn selbst-, ja handgemacht klingen die Lieder, die DOMINIK BAER uns hier anbietet – und das im allerbesten Sinne. Hier klingt nichts nach billigem Garagensound oder Unprofessionalität, vielmehr erkennt man die Hingabe, mit der sich der Songwriter mit seinen kleinen Lieblingen befasst. So lehnt man sich freudig zurück und genießt die – leider nur – 5 Songs (wenigstens gibt es noch einen Bonus!) und weiß nach Genuss wieder, warum diese Art der Folk- bzw. Singer/Songwriter-Musik immer wieder zu begeistern weiß. Abwechslungs- und facettenreich, trotz der immer so beschränkt wirkenden Mittel. Die Frage ist aber stets, was man daraus macht. Siehe da, sehr viel!

Bewertung: 7/10

Veröffentlichungsdatum: 25.09.2015

Über Simon-Dominik Otte 987 Artikel
Mensch. Musiker (#Nullmorphem). Schauspieler (#BUSC). Rezensent (#blueprintfanzine). Come on, @effzeh! AFP-Fan. (#Amandapalmer). Lehrer. Und überhaupt. Und so.