BOUNCING SOULS – Complete control session #1

Über den Sinn des Konzeptes lässt sich heutzutage sicherlich streiten: Side One Dummy-Labelchef Joe Sib lädt Bands ins Studio ein, um dort live eine kleine Auswahl ihrer Songs für seine Radiosendung „Complete Control“ einzuspielen und veröffentlicht das Resultat anschließend als streng limitiertes 10″-Vinyl. Das erinnert an eine abgespeckte Version der legendären John Peel-Sessions, allerdings stellt sich die Frage, ob in Zeiten global ausgestrahlter Internetradios und Downloadmöglichkeiten die Veröffentlichung solcher Aufnahmen auf einem regulären Tonträger not tut. Wie auch immer: THE BOUNCING SOULS liefern den ersten Teil der „Complete control“-Sessions ab und haben hierfür insgesamt sechs Songs eingespielt. Die Songauswahl ist mit den Stücken „Highway kings“, „The guest“, „Gone“, „The freaks, the nerds & the romantics“ und „The fall song“ recht gut gelungen – allesamt gute, mitreißende Punkrock-Hymnen, die sich allerdings von den regulären Album-Versionen nur unwesentlich unterscheiden. Aus dem Rahmen fällt dagegen das MISFITS-Cover „Hybrid moments“: Der Song stellt quasi das einzige „neue“ Stück auf dieser Platte dar und wird fast balladenhaft interpretiert, dazu unterstützt ALKALINE TRIO-Frontmann Matt Skibba die Band beim Gesang. Fassen wir also zusammen: Rein musikalisch ist der erste Teil der „Complette control sessions“ zweifelsohne ein kleiner Leckerbissen, allerdings dürfte die Platte in erster Linie für eingefleischte BOUNCING SOUL-Fans bzw. Sammler von Interesse sein, da hier letztendlich nur relativ wenig Neues geboten wird.

Bewertung: 6,5/10

Veröffentlichungsdatum: 01.04.2011

Über Bernd Cramer 1592 Artikel
Konzert-Junkie & Vinyl-Liebhaber. Schreibt über Musik, ohne zu Architektur zu tanzen.