ALCOHOLIC FAITH MISSION – We stop the world from falling apart

2006 haben diese Jungs noch bei Kerzenschein am Laptop in Brooklyn Songs aufgenommen. Dann erschienen diverse Alben in unterschiedlichsten Qualitäten und Spielarten. Nun soll „We stop the world from falling apart“ einen Überblick über das bisherige Schaffen darstellen und zugleich Vorbote des kommenden Albums sein. Der Opener „My eyes to see“ jedenfalls macht direkt Lust auf mehr, eine wunderschöne Indie-Nummer, inklusive krachender Gitarren. Wie man überhaupt in großen Lettern INDIE über diese Musik schreiben möchte, dieses Wort dabei gleichzeitig noch schreiend. Von Rock über Ballade bis hin zu Elektro reicht das, was die Dänen hier fabrizieren und dem Hörer entgegen schleudern, ohne Rücksicht auf Verluste. Dabei wird von Song zu Song immer mehr klar, wie gut ALCOHOLIC FAITH MISSION (allein dem Namen gebührt Respekt!) ihre Instrumente und das Songwriting beherrschen. Hier können sowohl Kneipe als auch Stadion gefüllt werden, denn zwischendurch bricht das Hymnische in den Songs sich Bahn und hinterlässt nur strahlende Gesichter. Wenn dieses Album wirklich als ein Vorbote geplant ist, dann kommt Großes auf uns zu. Gigantisches. Es bleibt abzuwarten, ob diese Hürde auch wirklich genommen werden kann. „We stop the world from falling apart“ jedenfalls ist ein guter Ausschnitt aus der Musik der ALCOHOLIC FAITH MISSION. Es hat sich definitiv gelohnt, diese Songs noch einmal neu einzuspielen.

Bewertung: 7,5/10

Veröffentlichungsdatum: 04.04.2014

Über Simon-Dominik Otte 987 Artikel
Mensch. Musiker (#Nullmorphem). Schauspieler (#BUSC). Rezensent (#blueprintfanzine). Come on, @effzeh! AFP-Fan. (#Amandapalmer). Lehrer. Und überhaupt. Und so.