AEROBATICS – Fidelity

Die fünf Dortmunder AEROBATICS überraschen auf ihrer Debüt-EP „Fidelity“ zu allererst mit ihrer Drei-Gitarren-Bestückung. Zum Glück ist jedoch keiner der sechs Songs überladen. Viel eher sind der knochentrockene Knurrbass und das wuselige Schlagzeug die Leistungsträger. Darauf aufbauend setzen die drei Gitarristen gezielte und effektive Akzente. Jede Effekthascherei wird vermieden, weniger gilt hier mehr, ein schon immer lobenswerter Ansatz. Die Songs sind allesamt melodietrunken, atmosphärisch dicht, immer leicht melancholisch eingefärbt und very easy konsumierbar. Da darf dann gerne mal ein Album kommen. Allerdings sollten AEROBATICS dafür ihre Stärken noch weiter bündeln und den einen oder anderen noch dringlicheren Song schreiben. Bestes Stück auf dieser sehr ansprechenden Indie-Rock-EP und somit allererster Anspieltipp ist für mich „Speechless“.

Bewertung: 6,5/10

Veröffentlichungsdatum: 14.05.2010