TRAKTOR – s/t

Traktor? Seltsamer Name… Noise-Hardcore… die kommen wohl aus Schweden… Mein erster Gedanke – richtig getippt! Ja, richtig. Drei junge Herren aus dem IKEA-Land haben hiermit Ihre Debüt-Veröffentlichung bei dem deutschen Label My favourite Toy Records hingelegt. Sechs Tracks, denen es an Rotz und Arschtritt nicht fehlt. Sofort der erste Song „workers chant the blessings for the treasures“ verspricht das, was man sich von Schwedischem Hardcore erhofft. Eine ordentliche Ladung Breaks, fieser abgedrehter Gesang (Geschrei!) und um die Sache abzurunden, teils melodisch rotzige Gitarren. Jedenfalls muss man so einen Song als Opener bieten, um den Hörer bei Laune zu halten. Und es passt. In den nächsten knapp zwölf Minuten fetzen mir sechs Songs das Ohr weg. Erinnerungen an die guten alten REFUSED sind schnell am Start. Hardcore wie man ihn aus Schweden mag!

Bewertung: 7,5/10

Veröffentlichungsdatum: 00.06.2004