THE JACK SAINTS – Rock and roll saved our lives but now is trying to kill us

Endlich haben THE JACK SAINTS es geschafft auch in Europa ein Album zu veröffentlichen, ob es da wohl geholfen hat, das nach dem offiziellen Ende der aktiven NEW BOMB TURKS Phase, Billy Randt am Schlagzeug Platz genomen hat, sei hier mal dahingestellt. Zugegeben, auch der Titel „Rock and roll saved our lives … but now it´s tying to kill us” geht nun ja eigentlich gar nicht, doch die Musik, die sich dahinter verbirgt, ist einfach cool! Der garagige Punkrock Sound der JACK SAINTS lässt Erinnerungen an die Modern Bands auf Crypt Records Mitte der neunziger Jahre aufkommen, sprich GAUNT, DEVIL DOGS aber auch und natürlich an die seligen NEW BOMB TURKS. Das macht Spaß, bringt gute Laune und zwar über die gesamten zwanzig Tracks der Platte. Die Stücke tragen bedeutungsschwangere Titel wie „Suicide bride“, „Chainwhipped“ oder „Rip out my eyes“. Garniert wird die Platte mit kurzen Einspielern aus diversen Horror B-Movies oder man benennt die Stücke gleich nach ebensolchen Filmen, wie „Last house on the left“. Klasse Platte und jetzt beginnt das Warten auf schweißtreibende Live Shows.

Bewertung: 8/10

Veröffentlichungsdatum: 24.03.2006