TEN FOOT POLE – Bad mother trucker

Nach dem tragischen Tod des letzten Bassisten Leigh Lawson und dem Ausstieg des Drummers machten die beiden verbleibenden Mitglieder von TEN FOOT POLE erstmal eine Pause. Doch Gott sei Dank haben sie sich nun zwei neue Mitstreiter gesucht und mit „Bad mother trucker“ ihr mittlerweile fünftes Album veröffentlicht.
Der Wechsel im LineUp macht sich durchaus bemerkbar, da „Bad mother trucker“ sich deutlich vom letzten Werk „Insider“ unterscheidet. Klar, der Gesang von Sänger und Gitarrist Dennis Jagard ist immer noch gewöhnungsbedürftig, aber dennoch gut und er wird immer besser. Allgemein setzen TEN FOOT POLE mehr auf treibende Beats und tragende Backup-Vocals als in früheren Zeiten. Die Songs sind deutlich abwechslungsreicher und mit „nova scotia“ findet sich so sogar ein kleiner Ohrwurm auf der CD.
Textlich ist „Bad mother trucker“ ein gutes Album. Auch wenn TEN FOOT POLE nicht wirklich viele Worte machen, die persönliche Art der Texte, die nicht einfach nur belanglose Reime sind, überzeugt. „plastic“ beispielsweise klingt wie ein kleiner Nachruf an ihren verstorbenen Bassisten.
Bleibt zu sagen, dass 30 Minuten leider viel zu kurz sind für dieses Album, denn nach so langer Wartezeit hätte ich mir mehr TEN FOOT POLE gewünscht. Durch die Vielfalt im Rhythmus und die guten Melodien, geht die CD einfach gut ins Ohr.

Bewertung: 8,5/10

Veröffentlichungsdatum: 26.09.2002