STAKEOUT – Wes Kind is ess’, des Fahrrad ich klau’

Da haben die Nasen aus Berlin ja gleich mal schlechte Karten, denn THE STAKEOUT aus Finnland gibt’s schon ein bisschen länger, und außerdem sind die in meinem persönlichen Buch der Lieblinge ganz vorne zu finden (MINOR THREAT auf 45 – wer könnte sie da nicht lieben?). Dazu dann noch die Ankündigung im Promozettel von Deutschpunk und ÄRZTE (Igitt!), und fertig ist mein auf Vorurteilen beruhendes Urteil… Aber halt, mein Chef hat mich letztens ernsthaft daran erinnert, dass wir Reviewer, wie wir uns gerne nennen (vor allem in der Anwesenheit von Stars und Sternchen – letztens hab’ ich TIL SCHWEIGER (der ja aus Hamburg weg will – ich wusste ja, dass der Typ bescheuert ist, aber gleich so???), CHRISTINA PLATE (bekannt aus Praxis Bülowbogen u.ä.) und DENJO gleichzeitig in einem Lokal gesehen, in dem ich auch ein Pilsgetränk zu mir nahm – die Stadt geht echt vor die Hunde – vielleicht hat der Schweiger ja doch recht? … NEIN!) .. also wo war ich? Ach ja, man machte mir verständlich (mit Bildern, groß und bunt, sowie Worten (laut und einfach)), dass ich die verdammten Tonträger nicht ausschließlich sofort bei ebay verkaufen kann, nachdem ich sie online zerrissen habe, sondern dass ich diese Dinger auch wirklich anhören muss. Nun denn …
Viermal höre ich den Einfluss der ÄRTZE so doll (textlich und musikalisch) , dass ich versucht bin, mitzusingen, bis mir wieder einfällt, dass es nicht die Berliner Multimillonäre sind. Weitaus öfter gibt es leider Rockmusik Marke TOTE HOSEN zu hören – pfui Teufel! Ich wiederhole mich, ich weiß, aber wer hat eigentlich diese Rockkacke als Punk eingeordnet??? Schließlich quälen sie den Reviewer (ich glaub’, ich hab’ gerade Zlatko gesehen!) mit mehreren (!) Balladen! Da helfen die durchaus netten Melodien in einigen Songs und ein einziger wirklich guter Song auch nichts mehr –die Texte sind halt nur auf Oberstufen-Niveau. Punkte gibt’s fürs immer noch Platten selber rausbringen – weiter so, denn meine Meinung ist halt auch nur eine Meinung und muss niemanden interessieren.

Bewertung: 4/10

Veröffentlichungsdatum: 06.07.2006