PISSRINNE – …und die Pferde war’n so süß

Obacht, hier kommt ein Stück Ruhrpott-Punk-Geschichte! PISSRINNE waren die erste Punkband aus Mülheim und existierten von 1979 bis 1981, ehe daraus später dann die Bands BLUTTAT und DIE LOKALMATADORE hervorgingen. Nun wurden ihre alten Studioaufnahmen wieder ausgegraben und erstmalig auf Vinyl gepresst. Erwartungsgemäß gibt es hier keinen High End Sound, sondern vielmehr rustikale 80er Jahre-Kost zu hören. Doch gerade das macht Lieder wie „Kreiswehrersatzamt Mettmann“, „Nachtarbeit“ oder „Nötigung“ im Endeffekt so authentisch. Unter den Eindrücken deutscher Spießigkeit und dem Bedrohungsszenario des Kalten Krieges ging es damals nicht um Perfektion, sondern darum, sich auszuleben und den gesellschaftlichen Zwängen zu widersetzen. Diese Stimmung spiegelt sich in den Liedern von PISSRINNE sehr gut wider. Dementsprechend richtet sich diese Veröffentlichung in erster Linie wohl an diejenigen, die sich für die Anfänge deutscher Punkmusik interessieren bzw. schon seit Ewigkeiten auf der Suche nach diesen raren Aufnahmen sind. Zudem ist die Platte auch für Sammler interessant, da es sich um eine auf 300 Exemplare limitierte Hybrid-LP handelt, die auf einer Seite wie eine normale Schallplatte aussieht, während die Rückseite aus einer unbespielten Picture-Disc besteht. Dazu gibt’s einen Download-Code mit zusätzlichem Bonusmaterial – zumindest dieses kleine Zugeständnis an die Gegenwart wird doch wohl erlaubt sein, oder?

Bewertung: 6/10

Veröffentlichungsdatum: 13.11.2015

Über Bernd Cramer 1592 Artikel
Konzert-Junkie & Vinyl-Liebhaber. Schreibt über Musik, ohne zu Architektur zu tanzen.