ONCE WE WERE – Contra

Ordentlich Musik gibt es von ONCE WE WERE aus Schweden. Und zwar haben sich die drei Post-Rocker/ Slow-Coreler mit „Contra“ nicht lumpen lassen und sogleich ein Doppel-Album veröffentlicht. Wobei man die zwölf Songs auch auf einer einzigen CD hätte zusammenfassen können. Wofür also die zusätzlichen Kosten in der Produktion? Tatsächlich haben sich ONCE WE WERE bei der Trennung der jeweils sechs Songs in zwei halbe Stunden ihre Gedanken gemacht, und somit findet man auf CD A eher melodische Post-Rock Songs im Stile von THE ALBUM LEAF, während auf der zweiten CD vor allem die Langsamkeit den Ton angibt.
Für den ungeübten Hörer sind die Unterschiede zwar nur marginal, aber wer sich des öfteren in diesem Bereich bewegt, wird die beiden Teile sicherlich nach der jeweiligen Stimmungslage voneinander trennen. Während die erste CD für ruhige, harmonische Momente geeignet ist, entfaltet die zweite eine fast meditative, zum Nachdenken anregende Atmosphäre. Letztere ist im Vergleich zur ersten experimenteller und gleichzeitig akustischer gehalten, und auch die Produktion ist voneinander getrennt. Während der zweite Teil an verschiedenen Plätzen von verschiedenen Personen aufgenommen wurde, zeichnet sich für die ersten sechs Songs Mathias Oldén von LOGH verantwortlich. Mit diesen können ONCE WE WERE nach meinem Befinden zwar noch nicht ganz mithalten, allerdings sind sie auf dem besten Wege dorthin.

Bewertung: 7/10

Veröffentlichungsdatum: 28.04.2007