NOXIOUS – Newborn

Wenn NOXIOUS proben, ist es schlagartig vorbei mit der idyllischen Ruhe in der Lüneburger Heide – sobald die Jungs aus Schneverdingen auf ihre Instrumente einprügeln und Sänger Jojo seine sozialkritischen Texte ins Mikro schreit, kriegt die heile Welt eine wohlverdiente Pause verpasst. Doch auf „Newborn“ wird nicht nur gebraten, sondern auch ruhigere, melancholische Momente werden gekonnt eingestreut und stellen einen schönen Kontrast zu den härteren, teils vertrackten Soundfragmenten dar. Die von der Band in den Raum geworfene Bezeichnung Alternative-Metal trifft es somit ziemlich gut. Die extrem fette Aufnahme tut ihr übriges, damit Freunde härterer Musik das Wohnzimmer im Handumdrehen zum Moshpit umzufunktionieren können, sobald dieser Silberling im CD-Player versenkt wurde. Ich denke, von dieser Band wird man noch einiges hören. Die heile Welt in der Lüneburger Heide kann sich schon mal auf die eine oder andere wohlverdiente Pause einstellen.

Bewertung: 7/10

Veröffentlichungsdatum: 00.00.2007

Über Bernd Cramer 1594 Artikel
Konzert-Junkie & Vinyl-Liebhaber. Schreibt über Musik, ohne zu Architektur zu tanzen.