MY LIFE WITH THE THRILL KILL KULT – The filthiest show in town

Könnte ich nur darauf kommen, woher ich denn wohl bitte MY LIVE WITH THE THRILL KILL KULT kenne, warum mir dieser Name, als ich ihn im Newsletter unseres Oberbosses las, vom ersten Moment an so bekannt vorkam. Ich habe diese Band schon mal irgendwo gehört, möglicherweise sogar gesehen. Lange ist das her. Wie lange weiß ich nicht, ebenso wenig, wo und unter welchen Umständen. Möglich wäre vieles, denn immerhin sind die Herren aus Chicago schon seit fast zwanzig Jahren unterwegs.
Eine ganze Menge Alben haben sie schon gemacht, das hier vorliegende heißt „The filthiest show in town“ und bietet eine interessante Mischung aus Soundtrack, Großstadtdreck, Broadway-Glamour und Rotlicht.
Soulig-hiphopige Sounds der Marke FUN LOVIN‘ CRIMINALS oder auch gern MC 900 FT. JESUS, falls die noch jemand kennt, auch Ausflüge in Jazz oder Elektronik werden nicht gescheut. Dicke Beats, absolut coole Bässe, Bläser und Schweineorgel, dazu lasziv gesprochene Texte, dahin gehauchte oder geknurrte Refrains gibt es hier, vieles von all dem sehr tanzbar, alles sehr stilvoll und weitaus besser als das Cover und die Songtitel mich haben befürchten lassen.
Eine Band, die immer schon gern mit Rock-Klischees spielte, Motorräder und brennende Totenköpfe mag, hier musikalisch allerdings nichts anbrennen lässt (ein waschechter Delling!) und absolut souverän und interessant klingt. Eine saucoole Platte einer abgeklärten Band, eine, die ich oft und gern zu Hause anmache.

Bewertung: 7,5/10

Veröffentlichungsdatum: 25.05.2007