MON:ROW – For all the scars and signs you’ve left behind

Quintett aus Österreich, das seit 2002 besteht und mit „For all the scars and signs you’ve left behind“ nach ihrer Debüt EP 2003 zum zweiten Mal in Erscheinung tritt. Warum MON:ROW bisher nicht gesignt wurden, bleibt ein Rätsel. Ich nenne ihre Musik jetzt mal Alternative-Emo-Metal. Die Kombination geht auf. Emo-Core wird mit modernem Metal und gelegentlichen Alternative-Rock Zitaten gemischt. „wasted time“ ist ein schnörkelloser Groove-Metal Track, der sich gesanglich im Emo-Core Bereich bewegt. Sänger Mathias Putz wird gelegentlich von Gitarrist Philip Prugger unterstützt, so dass neben dem amtlichen Schrei-Gesang auch immer wieder kurzzeitig eine klare Stimme zum Zuge kommt.
Die Produktion ist amtlich und würde auch einer Band mit Plattenvertrag gut stehen. MON:ROW kann mit vorliegender EP ein gutes Stück harte Musik bescheinigt werden. Hoffentlich werden sie bald entdeckt und veröffentlichten ein vollständiges Album!

Bewertung: 7/10

Veröffentlichungsdatum: 12.12.2005