MELODIC IN FUSION – Start somewhere

Ok, lange hat die CD hier rumgelegen, aber irgendwann muss ich meinen Player doch mal damit füttern. MELODIC IN FUSION kommen aus dem schönen Saarland, genauer gesagt aus Saarbrücken, haben sich 2002 zusammengefunden und versuchen seither, die Szene unsicher zu machen.
Geboten gibt es melodischen Punkrock mit einigen Ska-Einflüssen, die man sich auch hätte sparen können. Musikalisch gesehen ist die Scheibe solide, aber ziemlich spartanisch gehalten. Das Songwriting ist gut, könnte aber etwas ausgereifter sein und die Produktion ist einfach zu schwach, um den Songs den gewissen Druck zu vermachen, den ich vermisse. Die Stimme von Sänger Jan ist schön klar und hell und halt so, wie eine Stimme von einer melodischen Punkrockband sein sollte, aber klingt bei vielen Songs zu gleich und ist schlicht und einfach zu dünn. Die Band sollte einfach mal öfter aufs Gas treten, wie es leider nur bei ein paar Songs der Fall ist.
Das soll jetzt nicht als abgrundtief schlecht behandelt werden, weil gute Ansätze ausreichend vorhanden sind. Das Songwriting abwechslungsreicher und die Stimme druckvoller und aus MELODIC IN FUSION kann definitiv was werden.

Bewertung: 4,5/10

Veröffentlichungsdatum: 00.12.2004