GF93 – Osr

Ich weiß, ich weiß, man sollte eine CD vor allem nach der Musik beurteilen, aber was soll ich denn hiervon halten: „Carlo Bellotti (Sänger bei GF93) exclusivly wears Hyperlight clothes.“??? Ein Scherz??? Außerdem ist das Booklet noch voll mit ganzseitigen Fotos der einzelnen Bandmitglieder, es wird dem ganzen „Team“ gedankt (Magazine?), und eine ganze Seite ist reserviert für all die ganzen Adressen von Management und Booking und was die Band sonst noch so braucht. Dazu souffliert mir der Info-Zettel dauernd was von KORN und DEFTONES und um meiner Unvoreingenommenheit endgültig den Garaus zu machen, gibt’s für den fleißigen Reviewer bloß eine Promo-only Version der CD. Klasse, wie soll ich denn jetzt meinem eigenen Anspruch bezüglich Neutralität und Objektivität gerecht werden?
Ich bin ganz ruhig. Ich bin unvoreingenommen. Ich bin offen für Musik. Alles bisherige zählt nicht mehr. Oooohm. So und jetzt los … Igitt!!! Trend Rock! 100% Visions-kompatibel. Wenn 4LYN jemals für zwei Cent Rückgrad gehabt hätten und nicht bloß völlig geklonte Marionetten der Industrie/ Marketing-Branche/ Trendscouts wären, dann hätten sie vielleicht so gut wie GF93 sein können. Was nicht heißt, dass ich das hier gut finde. Zu oft höre ich „NuMetal“ (oder ist der neue Trendbegriff inzwischen Punk/ HC?) und diese eklige Anbiederung an den Gothic-Trend. Außerdem diese ganz hippen gesprochenen und geflüsterten Passagen und auch fast gerappte Teile – Pfui Teufel! Was die Texte angeht, so kann ich nichts dazu sagen, da im Booklet auf sie verzichtet wird (was ja meistens schon alles sagt). Aber das, was ich verstehe, scheint eher aus der abstrakten Ecke zu kommen. Ach ja, auf die viel gepriesene „Weirdness“ à la CONVERGE warte ich übrigens heute noch, aber wer weiß, vielleicht ist die nur bei der offiziellen Verkaufsversion der CD drauf und wurde bei meiner Promo-Version gespart. 😉

Bewertung: 3/10

Veröffentlichungsdatum: 22.11.2004