EMBERS – The first suqall of an evil storm

Nach der letztjährigen, mittelmäßigen MCD auf Burning Season glänzen die Ungarn auf ganzer Linie auf ihrer Debütscheibe. Die Songs sind hymnisch, treibend, melodisch und strotzen dennoch übelst vor Power. Klar sind hier Einflüsse wie HEAVEN SHALL BURN und SHADOWS FALL nicht zu verleugnen, aber wo besagte Bands eher nach AT THE GATES oder IN FLAMES klingen, haben EMBERS einen sehr starken Blackmetal-Einfluss, der sich besonders im kreischigen Gesang und in der sehr hohen, fast basslosen Produktion verdeutlicht. Ob letzteres Absicht ist, lasse ich einfach mal dahingestellt, die Produktion passt aber wie die Faust auf’s altbekannte Auge. Eine Hammerplatte einer großartigen Liveband, sollte man anchecken!

Bewertung: 7/10

Veröffentlichungsdatum: 03.05.2004