DON CABALLERO – Punkgasm

Ich bin überrascht. DON CABALLERO existieren schon eine ganze Weile und haben vor der Relapse-Zeit bereits in den Neunzigern diverse Platten auf Touch & Go veröffentlicht. Als Mitbegründer des Math Rock gelten sie. Von der damaligen Band ist allerdings nur noch Schlagzeuger Damon Che übrig, und auch von „wildem Chaos“, wie es anscheinend einmal der Fall war, ist man heute weit entfernt. Das zweite Album seit der Wiedergeburt ist „Punkgasm“ nunmehr und bricht mit dem Instrumental-Anspruch der Band. Es darf sogar gesungen werden, was das Titelstück zu einer klassichen Rocknummer macht. Das Booklet spricht von „abgefahrenen Polyrhythmen, Schichten voller beeindruckender Gitarrenakrobatik und großartigen Melodien“. Geht in Ordnung. Kann man so stehen lassen, wie die Empfehlung „für Fans von SONIC YOUTH.“ Ok. Jedenfalls nichts für mich. In dieser Richtung gibt es heute wesentlich spannendere Bands zu entdecken, denn wenn ein Song mal Spaß macht, wie „Dirty looks“, dann ist er schon nach neunzig Sekunden zuende.

Bewertung: 4/10

Veröffentlichungsdatum: 05.09.2008