DIO – Angry machines (reissue)

Nachdem Steamhammer die ersten beiden MONSTER MAGNET Scheiben neu herausgebracht hat, sind nun zwei DIO Scheiben an der Reihe. „Angry machines“ hat inzwischen eine Dekade auf dem Buckel und wurde damals wieder etwas wohlwollender als das schwache Output „Lock up the wolves“ aufgenommen. Wer mit dem Wort „Metal“ etwas anfangen kann, weiß ganz sicher, um wen es sich bei Ronnie James Dio handelt. Der Ex-RAINBOW und Ex-BLACK SABBATH Sänger gilt als einer der wichtigsten Sänger im hartmetallischen Musikzirkus! Noch heute gilt „Heaven & hell“ (BLACK SABBATH) als eine der Blaupausen vieler Heavy-Maniacs und Newcomer weltweit. „Angry machines“ lässt sich an seinen Solo-Meisterwerken „Holy diver“ oder „The last in line“ sicher nicht messen. Diese Zeiten scheinen endgültig vorbei. Trotzdem überzeugt DIO mit einem betont düsteren Album, das an seinen letzten Studioaufenthalt mit BLACK SABBATH, „Dehumenizer“, erinnert. Die meisten Stücke sind schleppend und im Midtempo gehalten. Die Produktion ist druckvoll und zeitgemäß, ohne jedoch zu modern zu klingen. Anspieltipps sind der doomige siebenminütige Longtrack „stay out of my mind“, der im Mittelteil mit einer Art Horrorsoundtrack aufwartet, oder das stimmige „dying in america“. Gemessen an seinen Klassikern sind hier nur 6,5 Punkte drin, aber 6,5 starke Punkte!

Bewertung: 6,5/10

Veröffentlichungsdatum: 26.05.2006