BROADSIDE – Paradise

Auf ihrem vor zwei Jahren erschienenen Album „Old bones“ zeigten die Pop-Punker von BROADSIDE zwar vielversprechende Ansätze, allerdings hatte ich damals das noch ausbaufähige Songwriting und die fehlenden Ohrwurm-Qualitäten bemängelt. Zwar hat die mittlerweile in der Pop-Punk-Hochburg Los Angeles ansässige Band diesbezüglich ihre Hausaufgaben gemacht und klingt auf „Paradise“ in der Tat eingängiger als zuvor, doch leider fielen ihrem Sound im Zuge dessen auch noch die letzten kleinen Ecken und Kanten zum Opfer. Wo man früher zumindest ansatzweise eine Verbindung zum melodischen Hardcore heraushören konnte, machen sich nun Alternative-Einflüsse breit, und es wurde eine fingerdicke Schicht Hochglanzpolitur aufgetragen. Das erinnert an Bands wie ALL TIME LOW oder FALLOUT BOY, entspricht aber leider nicht den Ansprüchen, die ich im Jahre 2017 an eine gute Pop-Punk-Platte habe. Aller Ohrwurm-Melodien zum Trotz.

Bewertung: 6/10

Veröffentlichungsdatum: 16.06.2017

Über Bernd Cramer 1592 Artikel
Konzert-Junkie & Vinyl-Liebhaber. Schreibt über Musik, ohne zu Architektur zu tanzen.